Photovoltaik-Diesel-Hybrid Anlage

Durch die Installation der Photovoltaik-Diesel-Hybrid Anlage wird Sorwathe zum Pionier innovativer und sauberer Energieproduktion in Ruanda. Mit Hilfe eines Hybrid-Controllers reduziert die generierte Solarenergie sowohl den Stromverbrauch aus dem Netz als auch den Dieselverbrauch während Stromausfällen. Dadurch können die Strom- und Dieselkosten sowie die CO2-Emissionen der Teefabrik bedeutend gesenkt werden.

Icons

Die Grafik zeigt das Elektrizitätssystem der Teefabrik nach Bau der Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der Hybrid-Controller stellt sicher, dass so viel Solarenergie wie möglich genutzt werden kann. Gleichzeitig garantiert er den sicheren Betrieb der Dieselgeneratoren.






Aktuelle Leistung
0,00
in kW

Gesamterzeugung
19.538,50
in kWh

Dieseleinsparungen
939,35
in Litern




Renewables
Dieses Projekt wird im Zuge des von der Deutschen Energie-Agentur (dena) ins Leben gerufenen und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der "Exportinitiative Erneuerbare Energien" geförderten dena-Renewable-Energy-Solutions-Programms realisiert.